Neue Corona-Verordnung BW: Verschärfungen für den Breitensport (Stand 27.11.2021)

Die neue Corona-Verordnung Sport sorgt in Baden-Württemberg für verschärfte Maßnahmen im Amateur- und Breitensport. Betroffen sind SportlerInnen, TrainerInnen und ZuschauerInnen. Die "Notverkündung" ist am Samstag, 27. November, in Kraft getreten.

Was müssen Sportlerinnen und Sportler beachten?

Grundsätzlich müssen alle Sportlerinnen und Sportler für den Zutritt zu den Sportstätten in der Alarmstufe II immunisiert (geimpft oder genesen) sein, es gilt also die 2G-Regelung. Dies gilt für die Sportausübung bei Wettkampfveranstaltungen sowie für den Trainings- und Übungsbetrieb in der Halle wie im Freien.
Bisher galt für Sport im Freien noch die 3G-Plus-Regel. Ungeimpfte Sportlerinnen und Sportler benötigten einen gültigen PCR-Test, um auf den Platz gehen zu dürfen.

 

Welche Maßnahmen gelten für ehrenamtliche Trainerinnen und Trainer?

Für ehrenamtliche Trainerinnen und Trainer gilt das Gleiche wie für Sportlerinnen und Sportler: Sie müssen für den Zutritt zu den Sportstätten in der Alarmstufe II immunisiert sein, es gilt also auch hier 2G. Dies gilt für die Sportausübung bei Wettkampfveranstaltungen sowie für den Trainings- und Übungsbetrieb in der Halle und im Freien. Bisher konnten Ehrenamtliche unter 3G-Bedingungen arbeiten. Dies ist nun nicht mehr möglich.

Welche Regelungen gelten für Kinder und Jugendliche?

Für Kinder und Jugendliche, die sich den regelmäßigen Testungen an den Schulen unterziehen oder das sechste Lebensjahr noch nicht erreicht haben, gilt das Teilnahme- und Zutrittsverbot nicht. Sie können also, wenn sie symptomfrei sind, am Sport teilnehmen bzw. als Zuschauer dabei sein. Volljährige Schülerinnen und Schüler können allerdings nicht mehr den Schülerausweis vorlegen, um Zutritt zu erhalten. Für sie gelten die allgemeinen 2G- bzw. 3G-Zutrittsregelungen.

Wer ist für die Kontrollen verantwortlich?

Der Betreiber/Veranstalter ist für die Einhaltung der Regeln und Vorgaben verantwortlich, genauso sind aber auch Einzelpersonen für sich selbst verantwortlich und können z. B. mit Bußgeldern belangt werden, wenn sie Corona-Regeln missachten.

    

 

Aktuelle Trainigszeiten

Wir trainieren dienstags und freitags wie folgt:

dienstags:

18.00 - 19.15 Uhr Schüler_innen und

19.30 - 21.00 Uhr Jugend (14-17 Jahre) und Erwachsene 

 

freitags:

16.30 - 17.30 Uhr Family-Judo

17.45 - 18.45 Uhr Schüler_innen (6-13 Jahre)

19.00 - 20.00 Uhr Jugend (14-17 Jahre) und Erwachsene 

 

Wir freue uns auf euch und danken für eure Treue zu den FLEINER JUDOKA 

 

 

 

JEDERZEIT SCHNUPPERTRAINING

FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

DIENSTAGS UND FREITAGS

 

(siehe auch  Rubrik "Training")

 

BITTE ANMELDUNG UNTER

info@fleiner-judoka.de oder Telefon: 0177-4110062

 

...jeden Freitag, 16.30 - 17.30 Uhr, ist bei uns "Family-Judo", das heißt die Kinder trainieren spielerisch zusammen mit Mama/Papa/Oma/Opa/Onkel/Tante
 

Dabei wird Judo "spielend" gelernt.

 

Freizeit ist ein kostbares Gut,
denn nur in der Freizeit können wir (fast immer) tun, was wir wirklich wollen.

 

Wir freuen uns über Dein Interesse an den Fleiner Judoka und

möchten Dir auf den folgenden Seiten einen Einblick in unsere Abteilung geben.

 

Erlebe deine Freizeit gemeinsam mit uns und beim Judo - wir freuen uns auf Dich! Wenn Du Fragen an uns oder speziell zu unserer Sporart Judo hast, dann nimm Kontakt mit uns auf - wir stehen Dir gerne zur Verfügung.

Wir sind bemüht, die Seiten so benutzerfreundlich und informativ wie möglich zu gestalten. Wir freuen uns über alle Anregungen, Ideen und Kritik. Diese bitte an

info@fleiner-judoka.de

senden oder uns direkt (im Training) ansprechen. Danke!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Flein 1895 e.V., Abteilung JUDO

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.